» Statements
  Startseite labern/verkünden: Die christliche Blogosphäre
  ÜBERSICHT | EDITORIAL | TITELSTORY | INTERVIEW | STATEMENTS | ÜBER DIE AUTOREN
Diese Seite empfehlen Als Druckversion öffnen Als PDF herunterladen
  ZURÜCKBLÄTTERN WEITERBLÄTTERN
     
           
   

Peinlichkeiten aus dem Elfenbeinturm

Die Kirche besitzt zwei Kernschwächen, "dass Dinge überinszeniert werden" und "dass die Adressaten den Sprechenden egal sind", sagt Erik Flügge, politischer Stratege mit eigenem Unternehmen und Autor von "Der Jargon der Betroffenheit. Wie Kirche an ihrer Sprache verreckt". Im Interview kritisiert er die kaputten sozialen Systeme, die man in Gottesdiensten beobachten kann – "In jeder Familie, in der man sich so verhält, holen wir einen Familientherapeuten", heißt es da schonungslos. Auch für Ulrich Lota, Pressesprecher des Bistums Essen, ist die Zeit der Volkskirche vorbei. In unserem zweiten Interview zeigt er aus erster Hand auf, wie Kirche auf den raschen Medienwandel reagieren muss und betont aber auch, "dass die Stimme der Kirche immer noch gefragt ist."

 
           
   
   
   

Interview
Erik Flügge

Der Blogbeitrag entstand aus einer Laune heraus. Ich hatte irgendeine kirchliche Kommunikation auf Facebook gesehen, die völlig verschroben war. Da schrieb ich einfach meinen Frust darüber von der Seele. Der Beitrag wurde geteilt und fand sehr schnell große Verbreitung.…"

weiter »

   
   
   

Interview
Ulrich Lota

In einer zunehmend pluraler und säkularer werdenden Gesellschaft fehlt es der Öffentlichkeit schlichtweg an einem Grundwissen Kirche. Die Zeit der Volkskirche ist vorbei. Die so genannten beiden großen Kirchen sind zwar nach wie vor groß, stehen aber im Wettbewerb…"

weiter »

     
  ZURÜCKBLÄTTERN WEITERBLÄTTERN
  ÜBERSICHT | EDITORIAL | TITELSTORY | INTERVIEW | STATEMENTS | ÜBER DIE AUTOREN
Diese Seite empfehlen Als Druckversion öffnen Als PDF herunterladen